Das neue Elektrogerät


Im Elektromarkt angekommen, begab ich mich gleich in die zweite Etage. Dort gibt es Elektrokleingeräte. Ich benötigte nämlich ein neues.

Aber von Anfang an. Vor kurzem gab es bei einem Kaffeeversandhandel , der auch ganz viele andere Dinge hat, einen kleinen  Standmixer. Den musste ich haben. Er war nicht teuer, hatte zusätzlich zwei verschließbare Trinkbecher und war genau das was ich brauchte. Nachdem ich ihn ein paar mal benutzt hatte, dachte ich: man, hättest du doch mal ein leistungsstärkeres Gerät gekauft. Für Eiweißshakes war er dann doch nicht Leistungsstark genug. War aber nicht schlimm. Dann kommt eben der Handshaker zum Einsatz.

Vor ein paar Tagen wollte ich mir wieder einen leckeren Smothie zubereiten. Die Früchte in den Becher und das ganze dann auf das Gerät gesetzt. Aber es kam nur ein Pschtturupppbupp und Gestank. Aber in Bewegung setzte sich der Standmixer nicht. Die Sicherung flog natürlich auch raus. Ich war schon recht ärgerlich das so ein  Teil so schnell kaputt geht. An der Seite lief so ein graue Masse heraus. Örgs… Was ist das denn?

Sohn 4 kam dazu, schaute sich das ganze an und benahm sich recht komisch. Ich kenne doch meine Pappenheimer… 🙂 Nach mehrmaligem Nachfragen sagte er dann 🙂 da muss ich wohl was falsch gemacht haben. Obwohl, ich habe doch nur alles gespült! ….Wie alles?? *Handvordenkopfklatsch* Du kannst doch das Teil mit dem Motor nicht ins Spülwasser stecken. *Kopfschüttel* Ich sag nur – das ist ein Informatiker – 🙂 🙂

Ich durfte mir aber einen neuen Standmixer kaufen. Ihr glaubt doch wohl nicht, das ich mir wieder ein billiges Gerät gekauft habe…… OH, Nein!

IMG_20150627_181136374

Fast schon zu gut für meine Zwecke. Aber egal. Sohn4 zahlt…. Der Behälter ist aus Glas und man kann sogar heiße Suppe einfüllen und pürieren. Ich weiß zwar nicht warum ich das machen sollte, aber ich könnte  wenn ich wollte. 🙂

Heute wird ein langer Arbeitstag. Bis Mittag in Prenzlauer Berg und dann geht es für mich ab nach Spandau zur Fortbildung . Und heute abend brauche ich dann von dort bis nach Hause nur 1 Stunde und 50 Minuten. 😦  Aber wer weiß was ich da erlebe.

Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich euch.

 

Advertisements

18 Kommentare zu „Das neue Elektrogerät

  1. Ich benutze den Mixeraufsatz für meine Küchenmaschine in der Tat, um Suppen durchzupürieren, weil ich keinen Zauberstab habe, funktioniert auch formidabel. Viel Spaß jedenfalls beim Rumspielen. Küchengeräte sind toll, egal ob sinnvoll oder nicht. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. 😀 😀 😀 Informatiker! Er ist ja schon ein Kracher, Sohn4!
    Da hat er Hausarbeit gemacht, und dann das…. Armer Kerl….
    Das neue Gerät sieht super aus! Wir wünschen Dir viel Spaß damit!
    LG
    AnDi

    Gefällt mir

Schreib mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s